+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

Dies ist eine Diskussion zu Wer hat(te) Probleme mit airberlin? im Airberlin Forum, Teil des Airlines Forums: Zitat von balloonix So kann ich wenigstens einfach die Kreditkartenbelastung stornieren und wenn AB meint, für den Rückflug müssten sie ...

  1. #41
    Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge
    48.835
    Vielflieger seit
    19.08.2006

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Zitat Zitat von balloonix
    So kann ich wenigstens einfach die Kreditkartenbelastung stornieren und wenn AB
    meint, für den Rückflug müssten sie den vollen PReis haben, dann muß AB fordern.
    Ich würde nicht ohne Not auf Konfrontation gehen, sondern hinterher das "Problem" in Ruhe besprechen.

  2. #42
    rudolfrodolfo
    Gast

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Zitat Zitat von balloonix
    Die neue Buchung hat nun auch geklappt, nur die bei der Buchung angeblich gleich gemachte Reservierung war dann auch nicht im System drin. Aber ich bin dann erst einmal aus den USA weg gekommen. Am Montag nachmittag hätte AA wohl auch nicht mehr viel tun können, denn da war der ursprüngliche Flug ja auch verfallen. Und hätte ich dann bei AA gebucht, hätte ich in jedem Falle erst einmal bei AA zahlen müssen und hätte dann versuchen können, von AB was zurück zu bekommen. So kann ich wenigstens einfach die Kreditkartenbelastung stornieren und wenn AB meint, für den Rückflug müssten sie den vollen PReis haben, dann muß AB fordern.
    Ich hab in einem ähnlichen Fall von der Kartenorganisation mitgeteilt erhalten , dass eine Stornierung
    einer getätigten KK-Operation nicht in jedem Fall, sondern nur in bestimmtem Fällen möglich ist.
    Dazu gehört z.B. Betrug, Unterschlagung, und ähnliches
    bloss weil man mit gekaufter Ware / oder Flugbuchung nicht zufrieden ist, wird ev. nicht ausreichend sein ,da die
    KK-Organisation auch gegenüber dem Verkäufer Pflichten hat und zivilrechtliche Streitgkeiten nicht über die
    Stornierung einer grundsätzlich korrekt abgelaufenen KK-Prozedur geregelt werden können.

    Lass mich gerne eines Besseren belehren , wenn Du weiter berichtest......

  3. #43
    Bronze Member
    Beiträge
    177
    Vielflieger seit
    13.09.2010

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Zitat Zitat von rudolfrodolfo
    .... sondern nur in bestimmtem Fällen möglich ist.
    Dazu gehört z.B. Betrug, Unterschlagung, und ähnliches.
    Das ist sehr richtig! Wenn die Fluggesellschaft nicht mit sich reden läßt, gibt es auch Anwälte, die sich auf solche Sachen spezialisiert haben. Wenn alles so zutreffend ist, wie Du es geschildert hast und Du das nachweisen kannst, wirst Du Dein Geld (und das Honorar des Anwalts) sicher zurückerhalten. Ich würde schon mal anfangen, die genauen Abläufe aufzuschreiben. Erfahrungsgemäß verblassen im Laufe der Monate die exakten Erinnerungen.

    Gruß Leonidas

  4. #44
    Co-Pilot
    Beiträge
    35
    Vielflieger seit
    28.08.2012

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Ich habe jetzt mal recherchiert. Die Kreditkartenunternehmen wollen natürlich, das die Zahlung sicher ist. Ist sie aber nicht, man kann sie zurückbuchen lassen. Das KK kann letztlich auch gar nicht prüfen, ob so ein Verlangen sachlich berechtigt ist. Bei PayPal Zahlungen über KK ist es sogar so, dass der Gläubiger nicht einmal die Kreditkartendaten des Kunden bekommt, selbst bei einer Rückbuchung nicht.

    Das Problem bei der Sache ist die Beweislage. AB zeichnet die Gespräche auf, ich nicht. Und wenn ich auf eine Rückerwstattung Klage, kann das Monate dauern. Klar ist es mir lieber, das Ganze einverneh,lich zu regeln. Aber telefonishc ist da im Moment kein Durchkommen und auch meine Mail vom Montag nachmittag habe ich nur eine automatisch generierte Antwort erhalten. Und es ist ja nicht, das ich Geld zurückfordere, weil ich Unzufrieden bin, sondern weil ich für einen Flug zwei mal bezahlen mußte, ehe ich ihn antreten konnte.

  5. #45
    Co-Pilot
    Beiträge
    35
    Vielflieger seit
    28.08.2012

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Am Montag hatte ich eine Mail an das Service Center gesendet und nur eine automatische Benachrichtugung mit einer Nummer bekommen und dewm Hinweis, an würde sich schnellstens darum kümmern. Dann hatte ich versucht, anzurufen. Das ist mir gelungen, man erklärte mir, das ich in derfalschen Abteilung sei, der Kundenservice sei zuständig. Man gab mir eine Telefonnummer. Dort war gestern den ganzen Tag nur eine Ansage, dass man überlastet sei und den Anruf nicht persönlich entgegen nehmen kann. Heute dann drei mal besetzt, dann hatte ich nach 5 Minuten Warteschleife eine Mitarbeiterin. it der Bearbeitungsnummer aus der Mail konnte sie nichts anfangen, das sei eine Bearbeitungsnummer aus dem Service Center. Ich solle mich gedulden, das würde man schon weiterleiten. Ich wurde stutzig, sie hätte also noch ncihts vorliegen? Nein, es sei ja erst 3 Tage her. Das finde ich sehr schwach, dass man eine Beschwerdemail nicht einmal innerhalb 3 Tage nweiter leiten könne. Ich habe ihr gesagt, ich fände es nciht OK, dass man das Geld innerhalb der drei Tage abbucht, aber nicht eine Mail weiter leiten kann. Sie ließ sich dann von mir die Mail zusenden, prüfte die Vorgänge und gestand ein, da wäre wohl etwas ordentlich schief gelaufen. Ich habe ihr gesagt, ich würde erwarten, dass man mir nun die Rechnung für die neue Buchung stornieren solle und dann wäre das für mich erledigt. Sie entgegnete, das ginge aber nicht, denn da wäre ja noch eine Umbuchungsgebühr fällig und ggfs. eine Differenz des Flugpreises. Man könne nicht so einfach eine kostenlose Umbuchung in nachhinein machen, die Kosten müsse ich tragen. Ich erklärte ihr, das ich einigen Ärger gehabt hätte, ca. 60 teure Telefonminuten aus den USA hätten Geld gekostet und die vereinbarte Platzreservierung bei der erneuten Buchung gab es auch nicht. Als Ausgleich würde ich da auf Forderungen verzichten. Das wurde pauschal vorweg abgelehnt. Kulanz und Kundenzufriedenheit sind dort scheinbbar unbekanne Wörter. Offenbar ist man nicht einmal bereit, dem Kunden die vereenbarten Leistungen zu gewähren bzw. wenn man die Leistung nicht gewährt auch keinen Ausgleich dafür zu leisten.

  6. #46
    Einsteiger
    Beiträge
    1
    Vielflieger seit
    05.09.2012

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Hallo zusammen,
    mein Fall ist folgendermaßen gelagert:



    Der ursprünglich gebuchte Flug von Mailand nach Stuttgart hätte bei*einer Stunde Flugzeit 48 Euro gekostet.

    Ich habe 6 Wochen vor Antritt gebucht und die Bestätigung erhalten, eine Woche vor Antritt kam dann der unbegründete Umbuchungsbescheid.
    Angeboten wurde ersatzweise eine mehr als*7-stündige Verbindung über Düsseldorf oder kostenlose Stornierung.

    Dies wollte ich so zunächst nicht hinnehmen und trat, nach mehreren unerfreulichen telefonischen Kontaktversuchen(bis zu*20 min. Warteschleife, freche Leistungsverweigerung), in den bis heute nie sonderlich ergiebigen Schriftverkehr mit AB.

    Nachdem mir telefonisch "empfohlen" wurde doch eine andere Airline (Preise ab 250€) zu nutzen und anschließend zu versuchen die Mehrkosten bei AB einzureichen, ausdrücklich ohne Garantie, bot ich dem*"Kundenservice"*mehrere Alternativflughäfen als Start- bzw. Ankunft an( Baden-Baden,Frankfurt,Bologna,Bergamo), woraufhin mich dieser ans*"Servicecenter"verwies, welchem ich meine Anliegen daraufhin ebenfalls darbrachte.
    Alsbald erhielt ich per Mail eine*Bearbeitungsnummer, mit deren Hilfe meine Probleme schnellstmöglichst gelöst werden sollten, die Bearbeitung des Anliegens hätte hohe Priorität, doch aufgrund eines derzeit erhöhten Anfrageaufkommens , könne eine Bearbeitung nicht sofort erfolgen.

    Im weiter folgenden Schriftverkehr wurde in keinster Weise auf mein Anliegen, *eine Kostenerstattung eingegangen.
    Stets ausschließlich*automatisch verfasste Antworten*a la:


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank, dass Sie mit uns Kontakt aufgenommen haben.

    Wir haben ihre u.g. Email erhalten und an die zuständige Abteilung weitergeleitet.

    Bitte seien Sie versichert, dass Ihre Anfrage dort so schnell wie möglich bearbeitet wird. Da im Kundenservice aktuell ein saisonal bedingt erhöhtes Anfragevolumen vorliegt, können erhöhte Bearbeitungszeiten derzeit bedauerlicherweise nicht vermieden werden. Für die damit verbundenen Unannehmlichkeiten bitten wir Sie in aller Form um Entschuldigung.

    Für Rückfragen zu Ihrem Anliegen verwenden Sie einfach die Antwortfunktion oder schreiben eine E-Mail an kundenservice@airberlin.com. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass im weiteren Verlauf das ursprüngliche Anschreiben und etwaige Anhänge der Korrespondenz erhalten bleiben.*

    Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.


    Mit freundlichen Grüßen

    airberlin
    Service-Team

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




    Da ja nun die Reise vor der Tür stand kaufte ich ein Bahnticket(Dauer Mailand-Stuttgart 7 h), dessen Kosten ich AB in Rechnung stellen wollte.
    Ich erneuerte somit mein Angebot auf die entsprechenden Kosten von 71€ Rückerstattung aus Kulanz , in jedem Fall jedoch die Stornierung des Fluges.
    Ich hoffte dann während des gesamten Urlaubes wenigstens die Bestätigung der Stornierung, die ich mehrmals noch ausdrücklich bis letztmalig 2 Tage vor Abflugdatum, gefordert hatte, zu erhalten.
    Alles was ich dann noch erhielt war die*Aufforderung zum Online Check-in*der beiden Ersatzflüge.
    Zurück in Deutschland, am Tag der Ankunft, erhielt ich folgendes Schreiben( ungeschönt *:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    vielen Dank für Ihr Schreiben vom 02.08.2012.*

    Wir bedauern, dass Ihnen durch die Flugänderung Unannehmlichkeiten entstanden sind und bitten dafür um Entschuldigung. Eine solche ?"nderung kann aus dringenden Gründen in seltenen Fällen leider erforderlich*werden.*

    Über jegliche ?"nderung informieren wir, sobald Gewissheit besteht. Gelegentlich kann eine Flugänderung noch kurzfristig erforderlich werden. In manchen Fällen kann sie hingegen abgewendet werden. Daher ist es nicht immer möglich, die Anpassung der Flugdaten langfristig im Voraus mitzuteilen.*

    Wir beschränken ?"nderungen in jedem Einzelfall auf das absolute Mindestmaß. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns eine ?"nderung aufgrund dringender Erfordernisse ebenso wie andere Fluggesellschaften vorbehalten müssen.*

    Aus Gründen der Kulanz werden wir Ihnen eine*Ermäßigung von insgesamt 25 EUR auf Ihre nächste, direkt bei airberlin und NIKI getätigte Buchung*geben.*

    Bitte teilen Sie uns nach erfolgter Buchung die neue Buchungsnummer unter Angabe des Bearbeitungszeichens (V922702) und Ihrer Bankverbindung (Kontonummer, Bankleitzahl und Kontoinhaber) mit. Hierzu können Sie uns telefonisch unter 030 / 3434 1919, per E-Mail (kundenservice@airberlin.com) oder per Fax unter 030 / 3434 1909 erreichen. Wir werden die Gutschrift anschließend umgehend veranlassen.*

    Die Einlösung ist möglich bis zum 31.08.2014 auf allen Flügen, die von airberlin und NIKI durchgeführt werden. Jede Form der entgeltlichen Übertragung, insbesondere Weiterveräußerung, Versteigerung u. ä. ist ausgeschlossen und begründet keinen Einlöseanspruch des Erwerbers.*

    Wir hoffen, dass Sie trotz der veränderten Abflugzeit eine angenehme Reise hatten.*

    Mit freundlichen Grüßen*


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Dies war der letzte Streich des AB - "Servicecenters", seitdem habe ich nichts mehr von AB gehört.


    Bis zum heutigen Tag habe ich kein Geld erhalten,*geschweige denn eine Antwort in irgendeiner Form und sitze somit sowohl auf den Kosten für den Flug und die Bahnreise, *als Student kein Pappenstiel.

    Dieses Verhalten halte ich für äusserst wiederwertig, vor allen Dingen weil eine kurze Suchmaschinensuche die Ausmaße dieses Gebahrens erahnen lässt.


    Dieser Flug fand auch nachweislich unter den zeitlichen Eckdaten statt, durchgeführt durch die italienische Partnerairline von AB.

    Hier sehe ich auch den Verdacht eines Lockvogelangebotes gegeben, bei dem gleich von zwei Körperschaften der Köder ausgelegt wird: zum einen von AB direkt und der Partner verkauft ebenfalls, vermutlich beide mit einkalkulierter Überbuchung.
    Diese Art des "Networking" kann nur zu einer, wie ich finde unzulässigen Benachteiligung des Kunden führen.

    Es geht um den Flug am 07.08.2012 von Mailand nach Stuttgart, vielleicht hat ja jemand die gleiche Erfahrung gemacht und man könnte sich hier sachdienlich austauschen inwieweit verfahren werden kann.

  7. #47
    Co-Pilot
    Beiträge
    35
    Vielflieger seit
    28.08.2012

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    In meiner Sache mit Air Berlin habe ich estern nun nach knapp 2 Wochen ein Mail mit der Bitte um Geduld und einer Bearbeitungsnummer bekommen. Ich habe darauf hin dan zurück geschrieben, dass es um mehr als 1300 EUR geht, mit der man wissentlich unberechtigt meine Kreditkarte belastet hat und eine Frist bis 21.9. zur Rückerstattung gesetzt und mitgeteilt, dass ich andernfalls sofort die Sache einem Anwalt übergeben werde. Angesichts dessen, was man über Air Berlin so liest habe ich kaum Hoffnung, das Geld von Air Berlin bald zurück zu bekommen.

  8. #48
    Pilot
    Beiträge
    75
    Vielflieger seit
    09.10.2007

    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

    Bezueglich Verspaetung nach einem Langstreckenflug gab es monatelang nur Vertröstungen bzw. Überhaupt keine Antwort. nach einem halben Jahr hat mein Anwalt den gleichen Brief geschrieben und siehe da, innerhalb kürzester Zeit wurden 600 Euro plus Anwaltskosten inkl. Entschuldigung problemlos von AB überwiesen...

  9. #49
    Co-Pilot
    Beiträge
    35
    Vielflieger seit
    28.08.2012
    Es ist zwar schon uralt, aber nicht zu Ende. Was geschah, kann man hier in den letzten Beirägen nachlesen. Von Airberlin kam nichts, ich habe die Kreditkartenbelastung stornieren lassen und dann kam schnell eine Mahnung und Androhung des Rechtsweges. Jetzt, nach 1,5 Jahren kam ein gerichtlicher Mahnbescheid über mehr als 1300,-- EUR. Dagegen habe ich WIderspruch eingelegt und einige Zeit später kam ein Schreiben, man habe die Sache geprüft und ist zu dem Ergebnis gekommen, das die Umbuchung damals auf Grund eines Fehlers nicht angelegt war und deshalb behelfsweise eine neue Buchung gemacht wurde. Man sei bereit, die Klage zurück zu ziehen, wenn ich innerhalb der gesetzten Frist den Mehrpreis und die Umbuchungsgebühr zahlen würde. Man hat also anhand der eigenene Unterlagen erkennen können, was da los war und hat trotzdem eine unberechtigte Forderung versucht, per Gericht einzutreiben. Nun sollen sie mal versuchen, das Geld einzuklagen, ich glaube nicht, dass sieauch nur einen einzigen Cent von mir bekommen werden.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Zoll-Probleme
    Von floctiosus im Forum Reiserecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 17:01
  2. Probleme bei Air One Flugbuchung
    Von warlord im Forum Low Cost Carrier
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 12:01
  3. FRA-DXB-BKK Probleme mit Visum?
    Von Schwancus Longus im Forum Emirates
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 01:31
  4. Probleme LH MCO einlösen
    Von hsmautern im Forum Lufthansa (inkl. Germanwings)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 14:14
  5. Probleme bei AB??
    Von Cien im Forum Airberlin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 18:40

Empfehlen & teilen Sie diese Seite

Empfehlen & teilen Sie diese Seite

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •